S-Bahn: Die S-Bahn fährt ein Jahr auf Bewährung Neue Betriebsgenehmigung gilt nur bis Ende 2010, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1223/berlin/
0037/index.html

Die CDU sprach von einem Warnschuss, der Privatbahnverband Mofair von einer schallenden Ohrfeige für die S-Bahn Berlin. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Betriebsgenehmigung des Unternehmens verlängert – aber lediglich um ein Jahr bis Ende 2010. Laut Gesetz wäre ein Zeitraum von bis zu 15 Jahren möglich gewesen. Die Behörde will die S-Bahn jedoch vorerst nur auf Bewährung weiter fahren lassen. „Vor dem Hintergrund der 2009 aufgetretenen Sicherheitsprobleme ist es dem EBA nicht möglich, die Betriebsgenehmigung längerfristig zu erteilen“, sagte Ralph Fischer, Sprecher des Eisenbahn-Bundesamts, gestern.
Auch im neuen Jahr bleiben die „Räder und Achsen der Züge im Fokus“, hieß es. Es werde weitere Kontrollen geben. Sollte das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn (DB) nicht den gesetzlich vorgeschriebenen sicheren Betrieb gewährleisten, könne die Betriebserlaubnis innerhalb der kommenden zwölf Monate entzogen werden, drohte …

Schreibe einen Kommentar