Bus: Stadtlinie 454 in Eisenhüttenstadt einheitlich im 30-Minuten-Takt Überspringen: Stadtlinie 454 in Eisenhüttenstadt einheitlich im 30-Minuten-Takt Auf den Buslinien 454 und 452 kommen verstärkt Niederflurbusse zum Einsatz

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/
unternehmen/presse/presseinformationen/
bbmv/bbmv20091209c.html

(Berlin/Fürstenwalde/Eisenhüttenstadt, 9. Dezember 2009) Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember wird die wichtigste Stadtlinie in Eisenhüttenstadt, die Linie 454 vom Bahnhof über Fürstenberg – Cottbuser Str./VI. WK – Stadtzentrum – Mittelschleuse – Krankenhaus zum Omnibusbahnhof, ganztägig einheitlich im 30-Minuten-Takt angeboten. Die Fahrpläne sind dabei auf die Anschlüsse von und zu den Zügen der RegionalExpress-Linien 1 und 11 am Bahnhof Eisenhüttenstadt ausgerichtet.

Auf der Linie 454 kommen montags bis freitags ab 6.20 Uhr sowie am Wochenende ganztägig ausschließlich für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste besonders geeignete barrierefreie Niederflurfahrzeuge zum Einsatz.

Außerdem wird auf der Stadtlinie 452, die auf direktem Weg den Omnibusbahnhof mit dem VI. WK verbindet, jetzt auch in den Wintermonaten die Fahrt kurz vor 16 Uhr angeboten. Auch auf der Linie 452 kommen ausschließlich Niederflurfahrzeuge zum Einsatz.

An den Haltestellen sind die neuen Fahrpläne ab 12. Dezember einzusehen.

Informationen zum Fahrplan gibt es im Internet unter www.bos-fw.de, im Servicebüro der Busverkehr Oder-Spree GmbH (BOS) am Bahnhof in Eisenhüttenstadt, montags bis freitags von 5.45 bis 18 Uhr, samstags von 7 bis 14 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Der Landkreis Oder-Spree als Aufgabenträger für den ÖPNV hat die Verkehrsleistungen bei der BOS bestellt.

Die Busverkehr Oder-Spree GmbH wird gemeinsam vom Landkreis Oder-Spree und DB Bahn Stadtverkehr betrieben. DB Bahn Stadtverkehr führt die Geschäfte der Deutschen Bahn im Regionalbus- und Ballungsraumverkehr. Hierzu gehören ein Netzwerk von 22 Busgesellschaften, die S-Bahnen Berlin und Hamburg sowie über 70 Beteiligungen an Verkehrsunternehmen und -gemeinschaften in Deutschland. Das Unternehmen ist mit rund 12.200 Mitarbeitern und 3,6 Millionen Fahrgästen täglich die größte Nahverkehrsgesellschaft Deutschlands.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar