Bus: Endstation HypoVereinsbank BVG-Bus kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Geschäftshaus / Fahrer verletzt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1207/berlin/
0078/index.html

Die Betriebsfahrt eines BVG-Busses endete gestern in einem Bankgebäude in Charlottenburg. Zeugen berichteten, dass gegen 10.40 Uhr ein Eindecker an der Kreuzung Bismarckstraße/ Ecke Leibnizstraße von der Fahrbahn abkam, der Fahrer die Kontrolle über den Bus verlor, über die Gegenfahrbahn fuhr und gegen ein Schaufenster der HypoVereinsbank prallte. Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. Auch Fußgänger waren zum Zeitpunkt des Unfalls auf der Straßenseite nicht unterwegs. Der 51-jährige Fahrer wurde eingeklemmt. Feuerwehrleute befreiten ihn aus dem zerdrückten Fahrerstand mit schwerem Spezialgerät. Rettungssanitäter brachten den BVG-Mann ins Krankenhaus, er erlitt ein Schädelhirntrauma und mehrere Schnittverletzungen.
Die Polizei weiß noch nicht genau, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Zeugen und der Bus-Fahrer hatten zunächst berichtet, dass ein mit überhöhter …

Schreibe einen Kommentar