S-Bahn: S-Bahn-Zug riss an Kupplung auseinander Schrauben waren nicht fest genug angezogen, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1201/berlin/
0042/index.html

Bei der S-Bahn hat sich erneut ein sicherheitsrelevanter Vorfall ereignet. Wie erst jetzt bekannt wurde, riss am Sonntag ein Zug in Höhe der Station Betriebsbahnhof Schöneweide an einer Kupplung auseinander. Zwei Wagen, die normalerweise fest miteinander verbunden sein müssen, wurden getrennt. Betroffen war ausgerechnet die Zugeinheit, deren zweiter Wagen sieben Tage zuvor in Grünau entgleist war. Das bestätigte ein Bahnsprecher der Berliner Zeitung gestern auf Anfrage. Glücklicherweise waren wieder keine Fahrgäste an Bord.
Es geschah um 8.25 Uhr. Der Leerzug, der die beiden Wagen mit Tempo 25 zur Reparatur in die Betriebswerkstatt Schöneweide überführen sollte, hielt vor einem roten Signal an. Kurz darauf sprang das Licht auf Grün. Doch nur die ersten drei Wagen fuhren weiter, die hinteren drei blieben stehen. Wie das Personal herausfand, war die Zugeinheit 480 032/532 in der Mitte getrennt worden. Vor dem Hindernis …

Schreibe einen Kommentar