Flughäfen: Umlandgemeinden reichen Klage gegen BBI-Nachtflüge ein Umstrittener Beschluss wird im Januar öffentlich ausgelegt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1120/brandenburg/
0139/index.html

LEIPZIG/SCHÖNEFELD. Es ist die letzte Chance, den nächtlichen Lärm einzudämmen, und es soll nichts schiefgehen: Einen Monat nach Bekanntgabe der neuen Nachtflugregelung für den künftigen Hauptstadtflughafen BBI in Schönefeld haben vier Umlandgemeinden Klage beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eingelegt. „Die Klage der vier Gemeinden ist bei uns eingetroffen“, bestätigte gestern eine Gerichtssprecherin. Innerhalb von sechs Wochen muss jetzt die Begründung nachgereicht werden.
„Wir wollten sichergehen, die Klagefrist nicht zu verpassen“, sagte der Münchner Rechtsanwalt Franz Günter Sie-beck, der die Gemeinden Blankenfelde-Mahlow, Eichwalde, Schulzendorf und Großbeeren vertritt. Die einmonatige Klagefrist beginnt mit der offiziellen Zustellung der Neuregelung. Das Infrastrukturministerium in Potsdam hatte am 20. Oktober die Neuregelung zu den Nachtflügen veröffentlicht …

Schreibe einen Kommentar