S-Bahn-Angebot wird wieder etwas besser Fahrgastverband kritisiert falsche Prioritäten, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1116/berlin/
0057/index.html

Die S-Bahn stockt ihr Zugangebot erneut auf. Von heute an will das Unternehmen 814 Wagen einsetzen, das sind 46 mehr als bisher. Damit können 90 Prozent der Fahrten, die bis zum Beginn der S-Bahn-Krise im Sommer angeboten worden waren, wieder stattfinden.
Die Linie S 3 wird über Westkreuz hinaus nach Spandau verlängert. Damit ist der westlichste Berliner Bezirk wie früher alle zehn Minuten mit der S-Bahn erreichbar. Außerdem verkehren die Züge zwischen Erkner und Spandau mit der maximalen Länge – also mit acht Wagen. Auch auf der S 75 zwischen Warschauer Straße und Wartenberg wird der Fahrplan auf einen Zehn-Minuten-Takt verdichtet. Die Linie S 46 aus Königs Wusterhausen führt wieder nach Westend. Weitere Verbesserungen gibt es ab heute auf der Linie S 5. Die S-Bahn verlängert die Fahrtstrecke derjenigen Züge, die bislang an der Warschauer Straße endeten, bis Charlottenburg. Die S-Bahnen, die bis nach …

Schreibe einen Kommentar