Regionalverkehr: In 30 Minuten nach Berlin-Gesundbrunnen Von Sabine Rakitin Wandlitz (MOZ) Mit einer Sonderfahrt von Wandlitz nach Berlin-Gesundbrunnen und wieder zurück feierte die Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Region Heidekrautbahn“ (KAG) am Freitag ihr zehnjähriges Bestehen – und zeigte damit, wohin die Reise in der Zukunft gehen soll., aus MOZ

http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/
category/Bernau/id/302372

Knapp 30 Minuten von Wandlitzsee nach Berlin-Gesundbrunnen – ein Traum der Niederbarnimer Berufspendler ebenso wie für Berliner Ausflügler, der wahr werden könnte, wenn es gelänge, die historischen Schienenverbindungen zwischen Barnim, Oberhavel und Berlin, die beim Mauerbau 1961 gekappt worden waren, wiederherzustellen und in Betrieb zu nehmen.
Die Chancen, das ehrgeizige Projekt umzusetzen, sind gestiegen, seit kürzlich die ersten Ergebnisse einer 2008 von Berlin und Brandenburg in Auftrag gegebenen Nutzen-Kosten-Untersuchung für die Heidekrautbahn vorgelegt wurden. Danach, so Detlef Bröcker, Geschäftsführer der Niederbarnimer Eisenbahn AG, habe nur der so genannte historische Südast, der von Schönwalde über Mühlenbeck, Schildow und Berlin-Wilhelmsruh führte und nach den Plänen nun bis Gesundbrunnen verlängert werden soll, „das Potenzial für Neuverkehr“. „Nur der würde sich rechnen“, sagt auch …

Schreibe einen Kommentar