Potsdam: Potsdamer Nahverkehr bleibt kommunal Sonntag, 1. November 2009 22:41 – Von Sven Rosig Der öffentliche Personennahverkehr wird auch in den kommenden Jahren von der Stadtwerketochter ViP bedient. Dafür gibt es jährlich 17 Millionen Euro Zuschüsse. Der Verkehrsbetrieb garantiert im Gegenzug nicht nur das Linienangebot, sondern auch einen Kündigungsschutz für seine Mitarbeiter., aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/brandenburg/article1199986/
Potsdamer-Nahverkehr-bleibt-kommunal.html

Die Potsdamer Verwaltung setzt auch in den kommenden fünf Jahren auf einen öffentlichen Personennahverkehr in kommunaler Hand: Die Spitzen von Stadt, Verkehrsbetrieb in Potsdam (ViP) und dessen Mutterunternehmen Stadtwerke Potsdam (SWP) unterzeichneten am Freitag einen entsprechenden Finanzierungsvertrag. „Wir bekennen uns damit ausdrücklich zu unserem kommunalen Unternehmen und honorieren dessen Leistungen für einen hochwertigen öffentlichen Personennahverkehr“, sagte Kämmerer Burkhard Exner (SPD).
Der Vertrag garantiert einen jährlichen Zuschuss von etwa 17 Millionen Euro für das Bus- und Straßenbahnangebot in der brandenburgischen Landeshauptstadt. Der Vertrag enthält zudem eine Option auf weitere fünf Jahre Gültigkeit. Die Verwaltung steuert etwa 4,5 Millionen Euro bei, die Stadtwerke mehr als acht Millionen Euro. Den Rest leistet das Land Brandenburg. Im Gegenzug garantiert der Verkehrsbetrieb in Potsdam …

Schreibe einen Kommentar