Bahnverkehr: Die Zugfahrt von Berlin nach Hamburg hat am Dienstag eine Stunde länger gedauert als normal. Auf der Strecke Hamburg-Rostock müssen die Fahrgäste sogar auf Busse umsteigen. Schuld war ein herrenloses Gepäckstück an einem Bahnhof. Doch am Nachmittag gab es Entwarnung., aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/berlin/article1185378/
Herrenlose-Reisetasche-sorgt-fuer-Zugchaos.html

Eine herrenlose Reisetasche auf dem Bahnhof von Boizenburg (Mecklenburg-Vorpommern), die am Dienstag für eine mehrstündige Sperrung der Bahnstrecke Berlin-Hamburg sorgte, hat sich als ungefährlich erwiesen. Das hätten Spezialisten des Munitionsräumdienstes festgestellt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.
Die Strecke wurde am Nachmittag wieder freigegeben. Unklar blieb, wem die Tasche gehörte. Nach der Entdeckung des herrenlosen Gepäckstückd in der Nähe eines Automaten wurde der Bahnhof Boizenburg um 11.15 Uhr gesperrt. Die Fernzüge auf der Strecke Berlin-Hamburg wurden über Salzwedel/Uelzen umgeleitet. Es musste mit bis zu einer Stunde längeren Fahrzeiten gerechnet werden.
Die Sperrung hatte anscheinend auch Folgen für den neuen US-Botschafter Philip Dunton Murphy. Er wurde am Mittag zum Antrittsbesuch bei Hamburgs …

Schreibe einen Kommentar