U-Bahn: Wenig los auf der neuen U 55 Fahrgastzahl ist gesunken, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0923/berlin/
0046/index.html

Der Anfang war vielversprechend. Doch inzwischen sind die Züge auf der U-Bahn-Linie U 55 zwischen Hauptbahnhof und Brandenburger Tor deutlich leerer geworden. An einigen Tagen lag die Fahrgastnachfrage sogar unter der bereits ziemlich zurückhaltenden Vorhersage von 6 400 Reisenden pro Tag. So wurden am 7. September auf der jüngsten und kürzesten U-Bahn-Linie dieser Stadt nur 5 200 Fahrgäste gezählt, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf Anfrage mit. Trotzdem zeigte sich der BVG-Marketingchef Wilfried Kramer „grundsätzlich zufrieden“. Seit der Eröffnung hätten rund 500 000 Fahrgäste die neue Verbindung in Mitte genutzt. Er rechnet damit, dass die Fahrgastzahlen wieder steigen – wenn die S-Bahn öfter fährt.
Als die 1,8 Kilometer lange und 320 Millionen Euro teure Strecke am 8. August eröffnet wurde, war die Neugier groß. Am ersten Tag wurde der einzige Zug von …

Schreibe einen Kommentar