Bus: Berliner Linienbus qualmt – Fahrer leicht verletzt, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/berlin/article1172028/
Berliner_Linienbus_qualmt_Fahrer_leicht_verletzt.html

Erneut ist in Berlin ein BVG-Linienbus in Brand geraten. Der Fahrer bemerkte während der Fahrt durch Neukölln, dass sich der Motor nicht normal verhielt. Er brachte das Fahrzeug zum Stehen und ließ alle unverletzt aussteigen – musste schließlich aber selbst ins Krankenhaus gebracht werden.
Mit qualmendem Motor musste ein BVG-Mitarbeiter Donnerstagmittag seinen Bus in Neukölln anhalten. Der 46-Jährige fuhr mit dem Bus der Linie 104 gegen 13 Uhr die Werbellinstraße in Richtung Karl-Marx-Straße entlang, als er bemerkte, dass der Motor hochdrehte, ohne dass der Fahrer Gas gab. Wegen des Automatikgetriebes gelang es ihm erst nach gleichzeitigem Betätigen von Fuß- und Feststellbremse, den Doppeldecker in Höhe Morusstraße zum Stehen zu bringen. Sofort forderte der Fahrer die rund 20 Fahrgäste, die sich hauptsächlich im Unterdeck aufhielten, den Bus zu verlassen. Gerade rechtzeitig, da bereits Rauch vom …

Schreibe einen Kommentar