S-Bahn: Senat: S-Bahn soll mehr Kunden Geld zurückzahlen Entschädigungsangebot reicht Kritikern nicht aus, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0910/berlin/
0043/index.html

Da sind sich Berlin und Brandenburg ausnahmsweise einmal einig: Politiker beider Landesregierungen fordern, mehr Fahrgäste als bisher geplant für das Chaos bei der S-Bahn zu entschädigen. „Ich habe den Vorstand der Deutschen Bahn aufgefordert, die Entschädigungsleistungen auf alle Fahrgäste auszudehnen“, sagte die Berliner Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer gestern. Die S-Bahn müsse darüber nachdenken, wie sie nach dem Ende des Debakels verloren gegangene Kunden neu an sich binde, forderte Brandenburgs Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (ebenfalls SPD). Denkbar wä-re es, allen Fahrgästen an zwei Wochenenden Freifahrten zu gewähren, sagte er der Berliner Zeitung.
Bislang hatte die Bahn nur zugesagt, dass Abo- und Jahreskarteninhaber im Dezember kostenlos fahren dürfen, wenn ihr Ticket auch für Berlin gültig ist. In den Genuss des Freimonats sollen alle Stammkunden kommen, die eine Umweltkarte, ein Azubi-, …

Schreibe einen Kommentar