S-Bahn: Endstation Bahnhof Schon wieder Chaos bei der S-Bahn: Die Fahrgäste reagieren sauer auf Zugausfälle und stillgelegte Strecken, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0909/berlin/
0030/index.html

Gesperrte Bahnsteige, schlecht informiertes Bahnpersonal und – im besten Fall – überfüllte Züge. Hunderttausende Reisende erlebten gestern ein Déjà-vu der schlimmsten Art: Mit gerade mal einem Viertel ihrer Züge startete die S-Bahn in den Tag. 23 S-Bahnhöfe waren geschlossen, mehrere Strecken, darunter die Stadtbahn zwischen Alexanderplatz und Westkreuz, bis auf Weiteres stillgelegt. So viele Zugausfälle mussten die Fahrgäste noch nicht verkraften – noch dazu während der Internationalen Funkausstellung (IFA).
Und auch da, wo eigentlich Züge fahren sollten, herrschte Chaos. Am Bahnhof Gesundbrunnen wartete eine junge Frau im morgendlichen Berufsverkehr 45 Minuten auf einen Zug der Ringbahnlinie 42. „Schon Schönhauser Allee musste ich drei Bahnen abwarten, bis ich reinkam“, erzählte sie. Am Gesundbrunnen gab es dann eine Durchsage, der Zug ende hier. „Also bin ich raus, aber der Zug fuhr doch …

Schreibe einen Kommentar