S-Bahn: Kinderwagen müssen draußen bleiben Die S-Bahn-Krise ist noch nicht zu Ende: Überfüllte Züge und 20-Minuten-Takt nach Spandau, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0907/berlin/
0030/index.html

Eine gute Nachricht für die Fahrgäste der S-Bahn: Wie versprochen, werden die Züge auf der Linie S 7 zwischen Ahrensfelde und Potsdam, die von vielen Fahrgästen genutzt wird, vom nächsten Montag an wieder alle zehn Minuten fahren. Aber es gibt auch eine schlechte Nachricht: Weil die Wagenflotte noch nicht wieder groß genug ist, müssen die Spandauer nach der Internationalen Funkausstellung erneut mit einem 20-Minuten-Takt vorliebnehmen. Der Plan, vom 14. September an dorthin ebenfalls wieder alle zehn Minuten zu fahren, lässt sich nach Informationen der Berliner Zeitung noch nicht verwirklichen.
Berlin ist aus den Ferien zurück, die S-Bahnen werden voller. „Auf der S 7 kommt es vor, dass wir die Leute nicht wegbekommen. Eltern mit Kinderwagen müssen schon mal draußen bleiben“, berichtete ein S-Bahn-Fahrer. „Auch auf den Nord-Süd-Strecken sind die Züge oft brechend voll“, sagte Susanne Schmidt, die häufig auf der S 25 …

Schreibe einen Kommentar