S-Bahn: S-Bahner wollen die WM nicht stören Bislang geplanter Personalabbau gestoppt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0815/berlin/
0094/index.html

Die Drohung ist endgültig vom Tisch. Wer in der nächsten Woche mit der S-Bahn das Olympiastadion oder andere Ziele ansteuern will, muss nicht mehr mit Zugausfällen rechnen. Weil der bislang geplante Stellenabbau bei der S-Bahn gestoppt worden ist, wird der Betriebsrat nicht wie angekündigt zu einer außerordentlichen Betriebsversammlung während der Leichtathletik-Weltmeisterschaft aufrufen. Dies hätte den Zugbetrieb während des Sportereignisses gestört.
Die Geschäftsführung habe eine Erklärung abgegeben, die den S-Bahnern „zumindest ein Stück Arbeitssicherheit zurückgibt“, teilte der Betriebsratsvorsitzende Heiner Wegner am Freitag mit. Zu diesem großen Erfolg habe der öffentliche Druck der Medien, des Senats und des Verkehrsverbunds beigetragen.
Zwar bekräftigte S-Bahn-Chef Peter Buchner, dass weiter rationalisiert wird. Künftig soll das Fahrpersonal die Züge selbst abfertigen. Dadurch wird …

Schreibe einen Kommentar