S-Bahn: Selbst schuld, Weil die Bahn an die Börse wollte, wurde gespart. Das verschärft die jetzigen Probleme bei der S-Bahn noch, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0720/berlin/0023/index.html

Am 10. August ist alles vorbei, verspricht die S-Bahn Berlin. Dann sollen alle Streckenabschnitte und alle Stationen wieder von regulären S-Bahn-Zügen bedient werden. Doch S-Bahner sind sich nicht so sicher, dass der von heute an geltende Notfahrplan dann schon wieder aufgehoben werden kann. „Das wird deutlich länger dauern. Der Betrieb ist mit den vielen zusätzlichen Anordnungen überfordert“, hieß es in der Belegschaft. Unterdessen warb das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) bei den Fahrgästen erneut um Verständnis dafür, dass die Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich verschärft werden mussten.
Es sei „jetzt noch nicht einschätzbar, ob wir am 10. August wieder in der Lage sein werden, zumindest den bisherigen …

Schreibe einen Kommentar