S-Bahn: Eine Entschuldigung – aber nicht viel mehr S-Bahn will derzeit weder Wagen vom Abstellgleis holen noch geschlossene Werkstätten wieder öffnen, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0714/berlin/
0023/index.html

Rüdiger Grube zeigte öffentlich Reue für das Chaos bei der Berliner S-Bahn. „Ich möchte mich bei allen Kunden, aber auch beim Land Berlin entschuldigen“, sagte der neue Bahn-Chef gestern nach einem Treffen mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Doch Grube wollte weder sagen, wann die Fahrgäste wieder mit dem bislang gewohnten Fahrplanangebot rechnen können – noch gab er grundsätzliche Änderungen beim Unternehmen S-Bahn bekannt, die Debakel wie das jetzige künftig ausschließen würden. „Ich bin äußerst ernüchtert“, sagte Heiner Wegner, Vorsitzender des Betriebsrats, nach dem Bahn-Gipfel.
Während es zuletzt hieß, dass sich der Betrieb bis Herbst normalisieren werde, wollte der Vorstandsvorsitzende gestern keinen Termin nennen. „Ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann“, sagte er. Noch immer steht nicht fest, ob …

Schreibe einen Kommentar