S-Bahn: Dem Ringschluss noch ein weiteres Stück näher Am 19. Dezember 1999 wurde die S-Bahn-Strecke zwischen Jungfernheide und Westhafen eröffnet, aus Punkt 3

http://punkt3.de/p3/Punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
12a4436a8434802fc12575f30034f174?
OpenDocument

Ein gutes Stück runder wurde der Berliner S-Bahn-Ring, wie ihn heute jeder kennt, durch den Lückenschluss zwischen Jungfernheide, Beusselstraße und Westhafen. Die beiden Stationen Beusselstraße und Westhafen sowie drei Kilometer Strecke wurden am 19. Dezember 1999 eröffnet und stellten quasi die vorletzte Brücke zum Ringschluss dar. Lediglich der Anschluss über Wedding und Gesundbrunnen bis Schönhauser Allee fehlte zum damaligen Zeitpunkt noch.
„Ziel der S-Bahn Berlin GmbH ist es, ein attraktives Angebot an Verkehrsleistungen für unsere Kunden im Ballungsraum Berlin bereitszustellen. Das wieder aufgebaute Streckennetz ist dafür eine wichtige Voraussetzung. Jeder Berliner kennt die besondere Bedeutung, die der Ringbahn dabei zukommt“, erklärte der damalige S-Bahn-Chef Günter Ruppert in einem Interview mit punkt 3. Intensiv geprüft wurde damals noch, ob es fahrplantechnisch möglich sein wird, S-Bahnen …

Schreibe einen Kommentar