S-Bahn: Skandal um Sicherheit bei der S-Bahn Wegen laxer Überprüfungen zieht Behörde Züge aus dem Verkehr / Auch heute 20-Minuten-Takt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0701/berlin/
0027/index.html

Schwere Sicherheitsmängel bei der S-Bahn führten gestern ins Chaos: Das Unternehmen musste über Nacht 127 von 634 Zügen aus dem Verkehr ziehen – auf Anordnung des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA). Bei Sicherheitsüberprüfungen am Montag hatte die Behörde festgestellt, dass die S-Bahn Berlin GmbH Zusagen nicht eingehalten hatte: Das Unternehmen hatte sich nach einem Radbruch, der einen Zug in Kaulsdorf im Mai zum Entgleisen gebracht hatte, verpflichtet, alle sieben Tage bei allen Zügen die Räder zu überprüfen. Das fand nicht überall statt. Die oberste Bundesbehörde ordnete daher am Montag an, dass ungeprüfte Züge „sofort“ außer Betrieb zu nehmen sind. „Ein einmaliger Vorgang in der Geschichte unseres Hauses“, so der Sprecher der Behörde Ralph Fischer.
Für die S-Bahn-Nutzer entwickelte sich der gestrige Tag zur Härteprüfung. Die Linien S 45 und S 85 fielen den ganzen Tag komplett aus. Auf weiteren zehn Linien wurde nur im 20-Minuten-Takt gefahren – dabei wird es auch …

Schreibe einen Kommentar