Bahnverkehr: Und ewig bröselt der Beton, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0605/berlin/
0080/index.html

Peter Neumann

PETER NEUMANN wundert sich darüber, wie schnell neue Bahnstrecken vergammeln können.

Die Bahn und ihre Fahrgäste sind nicht zu beneiden. Erst mussten auf der erst 2004 eröffneten Schnellstrecke nach Hamburg rissig gewordene Betonschwellen ausgetauscht werden – weshalb die Züge bis Mitte Juni zeitraubende Umwege fahren müssen. Jetzt sind dem Vernehmen nach auch auf der anderen Berliner Hochgeschwindigkeitstrasse, der knapp zehn Jahre alten Neubaustrecke nach Hannover, Schäden aufgetaucht. Hier wie dort waren Qualitätsprobleme bei den Betonherstellern schuld, manch einer würde auch Pfusch dazu sagen. Die Reisenden müssen es ausbaden – trockene Croissants, wie sie Hamburg-Passagiere in der zweiten Klasse jetzt als Trost erhalten, helfen kaum darüber hinweg.
Zu hoffen ist, dass die Bahn an der Hannover-Strecke beherzter …

Schreibe einen Kommentar