BVG: Verdi startet Kampagne gegen Gewalt bei der BVG, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0504/berlin/0084/index.html

Peter Neumann

Die Gewerkschaft Verdi hat eine Kampagne gegen gewalttätige Fahrgäste bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) begonnen. Sie sammelt Unterschriften für ihre Forderung, Angriffe auf Beschäftigte des Nahverkehrs künftig als eigenen Straftatbestand zu werten. Außerdem sollten diese Tätlichkeiten nicht wie bisher nur auf Antrag, sondern von Amts wegen verfolgt werden, forderte Axel Schröder vom BVG-Gesamtpersonalrat. Der Nahverkehr sei Teil der Daseinsvorsorge, die Beschäftigten seien …

Schreibe einen Kommentar