Straßenverkehr: Freie Bahn für Fußgänger, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0415/berlin/0035/index.html

Der Senat will Begegnungszonen nach Schweizer Vorbild in Nebenstraßen erproben lassen
Peter Neumann

Autos dürfen nicht schneller als Tempo 20 fahren, Fußgänger haben überall den Vortritt. Sie dürfen jederzeit und an allen Stellen die Fahrbahn überqueren. So geht es in den mehr als 300 Begegnungszonen zu, die es inzwischen in der Schweiz gibt. Was sich in dem Nachbarland bewährt hat, könnte auch hier funktionieren, heißt es nun im Senat. Nach seinem Willen sollen einige Berliner Nebenstraßen ebenfalls zu Begegnungszonen werden – zunächst versuchsweise. „Wir werden die Bezirke bitten, uns Straßen zu nennen, die für Modellprojekte geeignet wären“, kündigte Heribert Guggenthaler aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an. Die Bergmannstraße in Kreuzberg könnte dafür ein Kandidat sein.
Der Senat will Berlin fußgängerfreundlicher machen. Bereits jetzt wird hier rund …

Schreibe einen Kommentar