Flughäfen: Extra-Terminal für Kanzlerin und Co, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0406/berlin/0024/index.html

Bundesregierung baut in Schönefeld ein Empfangsgebäude für 125 Millionen Euro
Ulrich Paul

Der Bund will sich den Ausbau des Großflughafens Berlin-Brandenburg-International (BBI) zum Regierungsflughafen etwas kosten lassen. Für den geplanten neuen „Protokollbereich“ des Auswärtigen Amtes in Schönefeld sind Ausgaben in Höhe von 125 Millionen Euro vorgesehen. Das geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums an den Vorsitzenden des Bundestags-Haushaltsausschusses, Otto Fricke (FDP), hervor, der der Berliner Zeitung vorliegt.
Ausländische Staatsgäste, der Bundespräsident, Kanzlerin und Minister, die den Flughafen nutzen, werden damit in Schönefeld sehr viel mehr Komfort erwarten können als bislang in Tegel. Das dortige schlichte Empfangsgebäude der Regierung im nördlichen Teil des Airports war 1998 für umgerechnet …

Schreibe einen Kommentar