Flughäfen: Schönefeld rettet Berlin, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0401/berlin/0025/index.html

Die Zahl der Fluggäste ist dort auch 2009 gestiegen. Dafür gibt es große Rückgänge in Tegel
Peter Neumann

Gut, dass es den Flughafen Schönefeld gibt. Denn ohne ihn sähe die Bilanz des Berliner Luftverkehrs im Zeichen der Krise schlechter aus. Während die Zahl der Passagiere in Tegel abnimmt, verbucht der Flughafen südöstlich der Stadt Zuwächse. „Tegel ist im Geschäftsreiseverkehr stark – dort gibt es Rückgänge. In Schönefeld dominieren die Billigflieger – in diesem Bereich gibt es trotz Krise positive Entwicklungen“, sagt Ralf Kunkel, Sprecher der Berliner Flughäfen. Flughafenchef Rainer Schwarz erwartet, dass die Zahl der Passagiere 2009 um 2,5 Prozent sinkt. Damit träfe die Krise Berlin weniger hart als andere Flughäfen.
Vor allem Ryanair, die mehr Flüge nach Schönefeld anbietet als je zuvor, habe dort zu dem Zuwachs beigetragen. „SXF“ habe sich als Einfallstor der europäischen …

Schreibe einen Kommentar