Bahnhöfe: VBB-Qualitätsanalyse im Widerspruch zu INFAS Umfrage

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/
unternehmen/presse/presseinformationen/
bbmv/bbmv20090324.html

Qualität der Bahnhöfe in Berlin und Brandenburg weiterhin auf hohem Niveau

(Berlin, 24. März 2009) Die Deutsche Bahn weist entschieden die Ergebnisse der Qualitätsanalyse des VBB zu den Bahnhöfen in Berlin und Brandenburg zurück.

So bescheinigt auch das unabhängige Institut INFAS den Bahnhöfen in Berlin und Brandenburg in regelmäßigen Messungen über mehrere Jahre eine konstant hohe Qualität.

Der Schwerpunkt der VBB-Analyse liegt in diesem Jahr bei der Reisendeninformation (optisch/akustisch) im Regel- und im Störungsfall.

Nach Aussage des VBB wurde eine deutliche Verbesserung bei den Fahrplanaushängen festgestellt, so wurden im vergangenen Jahr an allen Stationen Aushänge vorgefunden. Nach Aussage des VBB erfolgt die Reisendeninformation im Regelfall nur an 52% der getesteten Stationen. Außer Acht gelassen wird jedoch, dass es sich bei diesen Bahnhöfen um die großen, hoch frequentierten Bahnhöfe handelt und damit 91,4 % der Reisenden erreicht werden. Gleiches gilt für den Störungsfall: Nach Aussage der VBB-Analyse erfolgt die Reisendeninformation im Störungsfall an 79% der Stationen. Damit werden jedoch 94,2% der Reisenden erreicht.

„Die DB Station&Service AG ist dankbar für alle Hinweise. Die Beurteilung unserer Bahnhöfe aus Kundensicht ist auch in unseren Augen wichtig und für uns Ansporn immer besser zu werden“, so Uwe Marxen, Leiter des Regionalbereichs Ost der DB Station&Service AG.

Die DB Station&Service AG strebt auch weiterhin eine enge Zusammenarbeit mit dem VBB in Bezug auf einen kurzfristigen Informationsaustausch mit den Scouts des VBB an. „Dadurch erhoffen wir uns noch schneller auf Abweichungen und Qualitätsabfälle auf unseren Bahnhöfen reagieren zu können“, so Marxen. Seit der letzten Analyse wurde eine konstruktive und werthaltige Zusammenarbeit mit dem VBB eingeleitet. Dieser Dialog soll auch in Zukunft beibehalten werden.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar