S-Bahn: S-Bahner sehen sich nicht als Sanierungsfall, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2009/0225/berlin/0061/index.html

Millionengewinne sollen weiter steigen
Peter Neumann

Jahr für Jahr überweist die Berliner S-Bahn ihrem Mutterunternehmen Deutsche Bahn (DB) hohe Millionengewinne – 2007 waren es 34,1 Millionen Euro. Trotzdem werde sie von ihm als Sanierungsfall bezeichnet, und zwar von einem der zuständigen Chefs, ärgert sich der S-Bahn-Betriebsrat. Das ist eine Einschätzung, die von der Personalvertretung „ausdrücklich“ bestritten wird. Damit geht der seit langem schwelende Konflikt zwischen dem Betriebsrat und dem Management der S-Bahn in eine weitere Runde.
Der Betriebsrat hatte den Leiter des Geschäftsfeldes DB Stadtverkehr, Hermann Graf von der Schulenburg, brieflich aufgefordert, den „auf Gewinnmaximierung ausgelegten Sparkurs endlich zu beenden“. Kunden klagten über schlechte Leistungen. Angesichts dessen sei es „völlig unverständlich“, dass der Konzern die S-Bahn …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.