Tarife: Berlin/Brandenburg: Das VBB-Abo 65plus kommt

http://www.lok-report.de/

Für alle Berliner und Brandenburger ab 65 Jahren wird ab dem 1. April das neue VBB-Abo 65plus eingeführt. Das Ticket für Senioren kostet 45 Euro monatlich, bei Einmalzahlung für ein ganzes Jahr ist es mit 524 Euro noch günstiger. Fahren kann man damit in allen Bussen und Bahnen rund um die Uhr kreuz und quer durch ganz Berlin und Brandenburg.
Nach letzten Abstimmungen mit den Verkehrsunternehmen BVG, S-Bahn Berlin und DB Regio wird der Beschluss des VBB-Aufsichtsrats zur Einführung des VBB-Abo 65plus umgesetzt.
Das VBB-Abo 65plus kann von jedermann unabhängig vom Einkommen erworben werden. Es ist rund um die Uhr gültig. Auf Sperrzeiten wurde bewusst verzichtet. Das VBB-Abo 65plus ist personengebunden und ausschließlich im Abonnement erhältlich. Eine Mitnahme von Personen am Abend und am Wochenende ist nicht möglich.
Der Preis von 45 Euro im Monat ist äußerst günstig: Im Vergleich zur regulären Monatskarte (VBB-Umweltkarte für Berlin AB) spart der Kunde 37,5%. Wer ein Jahr im Voraus bezahlt, bekommt sogar noch einen Rabatt von 3 Prozent: Statt 540 Euro müssen nur 524 Euro bezahlt werden.
VBB-Geschäftsführer Hans-Werner Franz wertet das neue Angebot als Riesenerfolg und rechnet vor: „Schon ab 23 Fahrten im Monat im Berliner AB-Bereich fährt man günstiger als mit der 4-Fahrten-Karte. Und bereits bei 9 Fahrten von Berlin nach Potsdam und zurück lohnen sich die 45 Euro monatlich. Auch Brandenburger Senioren können erheblich sparen, da lohnt sich das neue Ticket schon ab drei Hin- und Rückfahrten zwischen Frankfurt (Oder) und Berlin.“
„Aufgrund der wachsenden Zahl älterer Menschen, die immer mobiler sind, ist das VBB-Abo 65plus ein großartiges Angebot mit dem das Land Brandenburg und die Hauptstadt gut und günstig mit Bussen und Bahnen erreichbar sind“, so Franz weiter.
Mit dem VBB-Abo 65plus sollen neue Zielgruppen als Stammkunden für den öffentlichen Nahverkehr gewonnen werden. Dass dafür auch die Nachfrage da ist, zeigt eine Marktforschung von 2008. Danach haben zwei Drittel der Berliner und eine gute Hälfte der Brandenburger Interesse an diesem Angebot für Senioren geäußert. Andreas Sturmowski, Vorsitzender des Vorstandes der Berliner Verkehrsbetriebe: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der nun getroffenen Verständigung einen hervorragenden Tarif zur Nutzung unseres weitgefächerten Angebots bieten können. Mit nur 45 Euro Regeltarif ist dann für Berlin und Brandenburg ein Produkt auf dem Markt, das älteren Menschen die Nutzung unseres ausgezeichneten ÖPNV-Angebotes zu besten Konditionen ermöglicht.“
Für alle Kunden, die bis zum 31.12.2009 das VBB-Abo 65plus bestellen, wird der Preis von 45 Euro für 12 Monate garantiert. Ein schneller Entschluss zum Kauf des Jahresabonnements lohnt sich also. VBB-Kundenkarten und Anträge für das neue Angebot werden in den Ausgabestellen der Verkehrsunternehmen ab dem 2. Februar 2009 ausgegeben.
Kunden müssen für die Kundenkarte als Altersnachweis einen Personalausweis vorlegen und ein Lichtbild mitbringen. Bisherige Abonnenten, die zum 1. April 2009 das 65. Lebensjahr vollendet haben, werden von ihrem jeweiligen Verkehrsunternehmen in den nächsten drei Wochen mit einem Antragsformular für das neue Tarifangebot angeschrieben (Pressemeldung VBB, 16.01.09).

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.