Regionalverkehr: Bahnstrecke nach Zugunglück weiterhin gesperrt, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/printarchiv/brandenburg/
article953464/
Bahnstrecke_nach_Zugunglueck_weiterhin_gesperrt.html

Die seit dem Zugunglück am Biesdorfer Kreuz gesperrte Strecke zwischen Berlin-Lichtenberg und Hohenschönhausen bleibt weiterhin gesperrt. Zunächst hatte die Bahn angekündigt, den Abschnitt an diesem Donnerstag freizugeben.
– Doch die Schäden an Gleisen und Signaltechnik seien deutlich schwerer als angenommen, begründete eine Bahn-Sprecherin die Verzögerung bei den Aufräumarbeiten. Nun soll die Strecke bis 17. Oktober repariert sein.
Bis dahin gibt es weiterhin erhebliche Einschränkungen im Regionalverkehr. So werden die Züge der RB 12, die zwischen Berlin-Lichtenberg und Templin (Uckermark) fahren, noch über den östlichen Berliner Innenring umgeleitet. Es entfällt dadurch der Halt in Hohenschönhausen. Reisende von und nach Hohenschönhausen wird als Alternative die Nutzung der S-Bahn (Linie S 75 nach Wartenberg) empfohlen.
Fahrplanänderungen gelten auch für die von der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft (Odeg) betriebenen Linien OE 25 (Lichtenberg-Werneuchen) und …

Schreibe einen Kommentar