Regionalverkehr: Brandenburg: Dellmann bei Roll-out des ODEG-Regio-Shuttle bei Stadler

http://www.lok-report.de/

Die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft ODEG fährt ab Dezember in der Lausitz auf den Strecken von Cottbus nach Forst, Spremberg und Zittau sowie den Strecken Görlitz-Hoyerswerda und Görlitz-Bischofswerda mit modernen neuen Triebwagen. Infrastrukturminister Reinhold Dellmann besichtigte den Regio-Shuttle RS1 am 06.10.08 zum „Roll-out“ beim Hersteller Stadler.
„Wettbewerb bringt mehr Qualität und Leistung für die Fahrgäste zu geringeren Kosten. Das zeigt auch diese Ausschreibung, denn die ODEG fährt mit neuem Wagenmaterial auf modernstem technischen Stand“, sagte Dellmann heute bei der Vorstellung des neuen Zuges. Der Minister betonte, auch das Sicherheitsempfinden der Fahrgäste werde durch Zugbegleiter in allen Zügen und Videoüberwachung verbessert. „Die Fahrgäste werden sich an Bord sehr wohl fühlen und Ansprechpartner in allen Situationen haben.“
Auf den Strecken, die bisher von der Veolia (ehemals Connex-Sachsen) und der DB-Regio AG gefahren werden, wird es ab Dezember 2008 in modernen Waggons durch Videoüberwachung und einer Besetzung aller Züge mit Zugbegleitern mehr Sicherheit für die Fahrgäste geben. Darüber hinaus werden die Fahrgäste durch neue Technik in Echtzeit über die Fahrzeit des Zuges und die Anschlüsse an den Zielbahnhöfen informiert.
Die Züge sind weitgehend barrierefrei mit großzügig gestaltetem Fahrgastraum. Die Toiletten sind ebenfalls barrierefrei erreichbar. Die Züge sind ausgelegt für eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern (Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung, 07.10.08).

Schreibe einen Kommentar