Bahnverkehr: 10 Jahre ICE-Werk Berlin Rummelsburg

http://www.db.de/site/bahn/de/unternehmen/presse/
presseinformationen/bbmv/bbmv20080905.html

Tag der offenen Tür am Samstag, 13. September von 10 bis 18 Uhr

(Berlin , 5. September 2008) Das ICE-Werk Berlin Rummelsburg feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass öffnet das Werk am Samstag, 13. September von 10 bis 18 Uhr seine Türen und Tore und bietet interessierten Besuchern Einblicke in die Inspektions- Reinigungs- und Versorgungsarbeiten an den ICE-Zügen.

Weiterhin sind in einer großen Fahrzeugausstellung die unterschiedlichen ICE-Baureihen, zum Bsp. ICE 1 und 2, sowie ICE T und ICE TD zu sehen. Aber auch Triebzüge vor dem ICE-Zeitalter wie der SVT 675 und SVT 137 sind vor Ort.

Pendelfahrten zwischen Karlshorst und dem Werk, Mitfahrten auf dem Führerstand einer Rangierlok oder die Mitfahrt auf einer Draisine und eine Technikausstellung mit Großbauteilen wie Drehgestelle und einem Fahrmotor sind ebenfalls vorgesehen.

Auf der Showbühne wird während des ganzen Tages ein abwechslungsreiches Unterhaltungs- und Informationsprogramm geboten. Im „Kinderland“ können sich die jüngeren Besucher beim Malen, Basteln und Schminken sowie auf einem Bobby-Train Parcour und auf einer Hüpfburg vergnügen. Auf dem „Marktplatz“ sind neben DB Ständen auch Partner wie z.B. Sparda, DEVK und BKK vertreten. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.

Der Zugang zum ICE-Werk ist an diesem Tag über den S-Bahnhof Karlshorst/Wandlitzstraße mit Pendelfahrten zum Werk oder über den Hönower Wiesenweg (auch für mobilitätseingeschränkte Besucher geeignet) möglich. Besucher werden gebeten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da vor Ort keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2 Euro, für Kinder von vier bis vierzehn Jahren 1 Euro und für Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern 5 Euro.

Die Deutsche Bahn weist in Anbetracht der zu erwartenden großen Besucherzahl bereits jetzt darauf hin, dass der Betrieb im Bereich des ICE-Werkes weiterläuft, es auch in den Besucherbereichen zu Fahrzeugbewegungen kommen kann und Besucher sich nur in den gekennzeichneten Bereichen bewegen sollen.

Im ICE-Werk Rummelsburg sorgen über 600 Mitarbeiter dafür, dass täglich 70 ICE-Züge nach Durchsicht oder Behandlung wieder für den Fernverkehr bereitgestellt werden. Alle vorhandenen ICE-Baureihen können hier auf einer Hallengleiskapazität von insgesamt 3270 Metern, einer automatischen Radsatzdiagnoseanlage, zwei Hubbockanlagen, einer Radsatzdrehbank und zwei Außenbehandlungsanlagen gewartet und repariert werden.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.