Bahnverkehr: AUTOBAHNDREIECK, GÜSTROW UND NEURUPPIN WOLLEN LOGISTIK-ARBEITSGEMEINSCHAFT GRÜNDEN, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/
beitrag/11293667/61469/
AUTOBAHNDREIECK_GUeSTROW_UND_NEURUPPIN_WOLLEN_LOGISTIK_ARBEITSGEMEINSCHAFT_GRUeNDEN.html

PRITZWALK – Dass sich die Region im Autobahndreieck sowie die Städte Neuruppin (OPR) sowie Güstrow (Mecklenburg) als Logistikzentrum für den Hinterlandsverkehr der großen Seehäfen etablieren möchten, ist spätestens seit der Studie bekannt, die von der Stadt Pritzwalk in Auftrag gegeben worden war. Die drei oben genannten Partner möchten ihre Anstrengungen deswegen bündeln – und sich dazu in einer Arbeitsgemeinschaft zusammenschließen. „Hub 53/12º“ soll diese heißen – und damit auch gleich deutlich machen, um was es geht: Hub heißt „Netzwerkknoten, und 53/12 sind die Koordinaten in Grad auf dem Globus, an der sich der Hub befinden soll.
„Alleine mit dem Namen wollen wir schon den überregionalen Charakter des Logistikzentrums betonen“, sagt Mike Blechschmidt, Sprecher des Vereins „Wachstumskern Autobahndreieck“. „Im Logistikbereich kann man nicht klein, klein denken, sondern muss über den Tellerrand hinausschauen.“ Der Blick der Prignitzer richtet sich gen Norden, in erster Linie nach Rostock. Dort ist kaum noch Platz für ein Logistikzentrum, war doch in den letzten Jahren verstärkt die Ansiedlung …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.