Museum: Abenteuer Technik, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/printarchiv/kinderpost/
article691624/Abenteuer_Technik.html

Bei technischen Geräten gilt meist die Regel: Je neuer, umso toller. In der Werbung und in der Zeitung sieht man schnelle Autos, winzige Handys und Computer auf denen man Hunderttausende von Fotos und Songs speichern kann. All diese hypermodernen Geräte haben Vorfahren aus längst vergangenen Zeiten, die weniger leistungsstark sind und auch über weniger Funktionen verfügen.
Faszinierend sind diese Geräte trotzdem, denn man kann ihnen anmerken, welche genialen Ideen zu ihrer Erfindung geführt haben.
Im Deutschen Technikmuseum Berlin, das an diesem Wochenende seinen 25. Geburtstag feiert, kann man viele unglaubliche alte Maschinen und Fahrzeuge sehen. Auf dem Dach des Gebäudes thront ein Rosinenbomber – eines der Flugzeuge, mit denen die Berliner während der Blockade nach dem Zweiten Weltkrieg mit Lebensmitteln versorgt wurden.
Im Inneren des Museums entdeckt man Webstühle, Dampfmaschinen, Schiffsschrauben, Fotoapparate, U-Boote oder Straßenbahnen. An manchen Tagen kann man auch mit einer Museumsbahn über alte Gleise zuckeln, denn das Museum liegt in der Nähe des U-Bahnhofs Gleisdreieck auf einem Bahngelände aus dem Jahre 1874. Viele der wertvollen Fahrzeuge wurden von der BVG gestiftet oder stammen aus …

Schreibe einen Kommentar