Flughäfen: Rohbau des BBI-Terminals wird teurer als geplant, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2008/0604/berlin/0025/index.html

Geschäftsführer: Gesamtkosten bleiben trotzdem im Rahmen / Aufsichtsrat vergibt Großaufträge
Peter Neumann
Es wird 220 Meter lang, 32 Meter hoch – und von seiner Terrasse lässt sich das Geschehen auf dem Flugfeld gut beobachten. Das Terminal wird das markanteste Bauwerk des Großflughafens Berlin Brandenburg International (BBI), der am 1. November 2011 den regulären Betrieb aufnehmen soll. Gestern hat der Aufsichtsrat der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH (FBS) entschieden, wer den Rohbau des zentralen Abfertigungsgebäudes errichten wird. Die Kosten der drei Einzellose liegen allerdings über dem veranschlagten Preis.
Nach Informationen der Berliner Zeitung kommen zwei Bewerber zum Zuge. Die BAM Deutschland, die aus den Firmen Wayss & Freytag sowie Müller-Altvatter hervorgegangen ist, wird für zwei Baulose verantwortlich sein. Der dritte Einzelauftrag geht an eine Bietergemeinschaft, an der die Unternehmen Max Bögl und …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.