Straßenverkehr: Nur wohnen will niemand an der Autobahn, aus Die Welt

http://www.welt.de/berlin/article2005359/
Nur_wohnen_will_niemand_an_der_Autobahn.html

Am Freitag wird das letzte Teilstück der A 113 zwischen Adlershof und dem Flughafen eröffnet. Es wird ein freudiger Tag ohne große Proteste werden. Anders steht es noch immer mit der Verlängerung der A 100. Die Grünen rechnen nach dem Bau mit einem Verkehrschaos, ein Umweltverband will klagen.
Sabine Reuter hat ein klares Feinbild. Es ist der stählerne Riesenwurm aus Autos und Lastwagen, der sich Tag für Tag vor dem Wohnhaus der 44-Jährigen am Adlergestell über die Straße schiebt. Morgens stadteinwärts, abends stadtauswärts. So war es zu DDR-Zeiten – und ist es auch bis heute. Seit einigen Jahren leidet die Lehrerin an einem Reizhusten, den ihr Hausarzt auf eine „höhere Feinstaubbelastung“ zurückführt. Die junge Frau macht dafür die Rußteilchen aus den Fahrzeugabgasen vor ihrer Haustür verantwortlich. „Lang hätte ich den Lärm und Dreck nicht …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.