BVG: Noch fahren Busse und Bahnen – noch, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2008/0422/berlin/0029/index.html

Zahl der einsatzbereiten Fahrzeuge nimmt ab / Senat will Verhandlungen
Peter Neumann
Im Streit um höhere Löhne bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) hat die Arbeitgeberseite die Gewerkschaft Verdi aufgefordert, die Tarifverhandlungen wieder aufzunehmen. „Die Arbeitgeber sitzen weiterhin am Verhandlungstisch und warten, dass die Gewerkschaft wieder hereinkommt“, sagte Matthias Kolbeck, Sprecher von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD), gestern. „Lassen Sie uns einen Ausweg aus dem aktuellen Tarifkonflikt finden“, schrieben BVG-Chef Andreas Sturmowski und Personalvorstand Lothar Zweiniger in einem Brief an ihre Mitarbeiter. Bei der jüngsten Runde habe sich erneut gezeigt, dass die Arbeitgeberseite ohne Sarrazin nicht entscheidungsfähig sei, entgegnete Verdi-Verhandlungsführer Frank Bäsler am Abend. Es wäre nur auf Zeit gespielt worden. So lange die Kontrahenten kein Mandat hätten, innerhalb eines akzeptablen Rahmens …

Schreibe einen Kommentar