Flughäfen: Eberhard Müller kämpft für Umsiedlung und Entschädigung, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11167635/62129/
Eberhard_Mueller_kaempft_fuer_Umsiedlung_und_Entschaedigung_Flucht.html

WALTERSDORF – Auf ein ruhiges Leben hofften Eberhard Müller und seine Ehefrau, als sie Mitte der 90er Jahre Bauland für ein Häuschen im Grünen suchten. „Wir hatten jahrelang in Berlin-Johannisthal nahe der Einflugschneise des Flughafens Tempelhof und einer stark befahrenen Bahnlinie gewohnt und wollten raus aus dem Lärm“, erzählt er. Der neue Wohnort sollte vor den Toren Berlins liegen, gut erreichbar sein und Grünblick bieten. Am Rand der Waltersdorfer Flutgrabenaue wurden Müllers fündig und kauften im neuen „Lilienthal-Park“ ein knapp 400 Quadratmeter großes Baugrundstück. „Uns begeisterte sofort der freie Blick auf Weiden, Wiesen und Wälder. Und der Vorteil war, dass wir hier eine gute Infrastruktur mit Geschäften und Straßen vorfanden“, so Müller.
Im Dezember 1996 wurde der Kaufvertrag unterschrieben und drei …

Schreibe einen Kommentar