Regionalverkehr: Wiedereröffnung der Strecke von Wittstock nach Pritzwalk

http://www.db.de/site/bahn/de/unternehmen/presse/
presseinformationen/bbmv/bbmv20080227.html

Ab 28. Februar fahren Nahverkehrszüge zwischen Wittenberge und Neuruppin wieder durchgehend

(Berlin, 27. Februar 2008) Mit dem Abschluss der Bauarbeiten an der Eisenbahnstrecke Wittstock (Dosse) – Pritzwalk wurde heute von Rainer Bretschneider, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg und Dr. Joachim Trettin, Konzerbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern der fertig gestellte Streckenabschnitt symbolisch in Betrieb genommen. Im Rahmen der feierlichen Wiedereröffnung der Strecke überzeugte sich Staatssekretär Rainer Bretschneider auf einer Sonderzugfahrt vom Zustand der Strecke.

„Der Prignitz Express ist die wichtigste Schienenverbindung zwischen Berlin und dem nordwestlichen Brandenburg. Der Ausbau bedeutet einen weiteren Beitrag für ein modernes, leistungsfähiges Schienennetz im Land “, betonte Bretschneider.

Mit der Fertigstellung reduziert sich die Fahrzeit auf der rund 139 Kilometer langen Strecke von Wittenberge über Neuruppin nach Hennigsdorf von ehemals dreieinhalb Stunden, vor dem Ausbau, auf nunmehr zwei Stunden. Neben dem Regionalverkehr wird auch für Güterzüge die Bedienung des Gleisanschlusses in Liebenthal gesichert.

„Der Reisezeitgewinn und moderne im Stundentakt verkehrende Regional-Express-Züge sichern eine hohe Attraktivität dieser wichtigen Nahverkehrslinie“, erläuterte Dr. Trettin anlässlich der Wiedereröffnung.

Nach der Beendigung der Bauarbeiten verkehren ab dem 28. Februar die Züge des Regionalverkehrs zwischen Wittenberge und Neuruppin wieder durchgehend. Seit Juli vergangenen Jahres wurde auf der 20 km langen Strecke der komplette Gleiskörper, einschließlich zweier Eisenbahnüberführungen, erneuert. Der Abschnitt von Wittstock (Dosse) nach Pritzwalk ist der dritte und letzte Bauabschnitt, der im Rahmen des Gesamtprojektes „Prignitz-Express“ fertig gestellt wurde. Dafür investierte die Deutsche Bahn AG seit 1997 insgesamt 143,5 Millionen Euro.

Am Sonnabend, 1. März 2008, gibt es den ganzen Tag kostenlose Schnupperfahrten mit Zügen der RE 6 zwischen Wittenberge und Neuruppin West. Damit bedankt sich die DB Regio AG bei Ihren Kunden für die Geduld und das Verständnis während der Bauarbeiten.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.