Straßenverkehr: Mitarbeiter der Ordnungsämter sind von der Zahl der Verstöße gegen die Umweltzone überrascht, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/714612.html

Jade-Yasmin Tänzler

Vorsichtig schiebt Anke König das kleine Zettelchen unter den Scheibenwischer des geparkten Autos. „Es handelt sich um einen Hinweiszettel, der den Fahrer darauf aufmerksam machen soll, dass sich sein Wagen ohne benötigte Feinstaubplakette in der Umweltzone befindet“, sagt die Kontrolleurin vom Ordnungsamt. „Es ist aber noch kein richtiger Strafzettel.“ Bis Februar wird auf ein Vergehen erst einmal nur hingewiesen. Ab Februar muss man aber zahlen – dann wird für einen Verstoß gegen die neue Feinstaubregelung ein Bußgeld von 40 Euro verlangt und es gibt einen Punkt in Flensburg.
Im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf haben Kontrolleure allein am Neujahrstag bis zu …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.