Bahnhöfe: Attraktives Parken am Bahnhof Berlin Südkreuz

http://www.db.de/site/bahn/de/unternehmen/
presse/presseinformationen/bbmv/
bbmv20071128.html

Ab 1. Dezember günstiger Pendlertarif auch für Fernreisende – Einführung der Umweltzone unterstützt Parken am S-Bahn-Ring

(Berlin, 28. November 2007) Noch bequemer und kostengünstiger vom Auto auf die Bahn umsteigen, das gilt ab 1. Dezember auch für Fernverkehrsreisende, die in Berlin Südkreuz ihr Auto parken und mit der Bahn auf Reisen gehen. Inhaber einer BahnCard zahlen pro Tag lediglich fünf Euro für einen bequem erreichbaren Parkplatz. Die Rabattierung erfolgt mit der Karte direkt am Kassenautomaten. Bisher kostete ein Tag Parken mit BahnCard 10 Euro, der Normaltarif ohne BahnCard beträgt 15 Euro. Das Parkhaus Südkreuz bietet angenehm kurze Wege zu den Gleisen, es ist die optimale Anbindung an die Schiene im Süden Berlins. Auch der Hauptbahnhof ist nicht weit: in 6 Minuten ist man vom Südkreuz aus da.

Wer vom Auto auf die Bahn umsteigt, spart nicht nur die Zeit der Suche nach einer Parklücke in der Innenstadt, sondern schont auch die Umwelt.

Ab 1. Januar 2008 wird in Berlin innerhalb des S-Bahnringes eine Umweltzone eingerichtet. Autos mit einem erhöhten Abgasausstoß dürfen diese Zone nicht passieren. Da kommt der Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel gerade recht. Bereits seit Mai bietet das Parkhaus am Bahnhof Berlin Südkreuz einen sogenannten „Pendlertarif“ für Nahverkehrskunden. Dieser kostet lediglich 30 Euro im Monat, das ist ein Euro pro Tag. Das Auto wird sicher abgestellt und für die Fahrt in die Innenstadt steht das breite Angebot des öffentlichen Nahverkehrs zur Verfügung. So wird sauberes Pendeln leicht gemacht.

Informationen zum Pendlertarif für Monatskartenbesitzer oder Abonnementskunden von BVG, VBB, DB und S-Bahn gibt es unter der Servicenummer 030 319 87 15 44 zum Ortstarif. Parallel dazu wird in der S-Bahn für umweltfreundliches Parken am Südkreuz geworben.

Alles zur Umweltzone ist unter http://www.berlin.de/umweltzone zu finden.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher

Schreibe einen Kommentar