S-Bahn: Mehr Sicherheitsleute für die S-Bahn, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2007/1114/lokales/
0055/index.html?keywords=u-bahn&
search_in=archive&author=&ressort=&
von=13.11.2007&bis=15.11.2007

Unternehmenschef Heinemann zieht Personal von den Bahnhöfen ab und setzt Aufpasser nachts in den ersten Wagen
14.11.2007
Lokales – Seite 16
Peter Neumann

Wenn es um Videoüberwachung geht, wird der sonst so gelassen wirkende S-Bahn-Geschäftsführer Tobias Heinemann emotional. Im Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) machte er deutlich, dass er davon wenig hält. „Videoüberwachung ist für mich keine Ideallösung“, sagte er. „Sie kann zwar bei der Strafverfolgung helfen, doch sie schreckt nicht vor der Begehung von Straftaten ab.“
Damit wird es bei der S-Bahn mit wenigen Ausnahmen bei den Videokameras bleiben, die als Teil eines neuen Zugabfertigungssystems bis 2009 auf allen S-Bahnhöfen angebracht werden. Ihre Objektive nehmen nur die Bahnsteigkanten ins Visier – mit Hilfe der Kameras soll das Fahrpersonal die Reisenden beim Ein- und Aussteigen überwachen. Der Großteil der Stationen liegt außerhalb …

Schreibe einen Kommentar