Straßenbahn: Tram aufs Abstellgleis, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/
Strassenbahn-Tram-Verkehr;art270,2390850

Vor 40 Jahren fuhr die letzte Straßenbahn im Westen. Die Verkehrsplaner wollten damals die autogerechte Stadt – heute bereuen das viele.
Welch ein Rummel: Die Straßenbahnen waren völlig überfüllt und am Schluss auch ziemlich demoliert. Der BVG war’s egal, denn sie brauchte die Züge nicht mehr. Vor 40 Jahren, am 2. Oktober 1967, hatte sie die letzten Bahnen zwischen Spandau und dem Bahnhof Zoo fahren lassen. Tausende waren bei den Abschiedsfahrten dabei und nahmen sich am Schluss „Souvenirs“ aus den Wagen mit. Im Westteil der Stadt war die Straßenbahn damit verschwunden – zur Freude der damaligen Verkehrsplaner und auch der BVG. Heute erlebt die Tram in Berlin eine Renaissance – aber hauptsächlich im Ostteil. Mit einer Streckenlänge von 191,6 Kilometern hat Berlin das größte Straßenbahnnetz in Deutschland.
1967 war daran im Westen nicht zu denken. Die Straßenbahn störte die …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.