U-Bahn: Serienzug U-Bahn-Kleinprofil Baureihe HK 06

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/folder/
991/rewindaction/Index/archive/0/id/162438/name/
Serienzug+U-Bahn-Kleinprofil+Baureihe+HK+06%3A

Daten und Fakten zum neuen Fahrzeug im Überblick

Am 30. Juli 2007, hat Thomas Necker, Vorstand Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe, den ersten neuen U-Bahnzug der Baureihe HK abgefertigt und auf der Linie U2 zum Einsatz geschickt.

„Mit der Inbetriebnahme des ersten HK06-Zuges am heutigen Tag stellen wir unseren Fahrgästen ein technisch ausgereiftes Produkt zur Verfügung. Wir sind zuversichtlich, dass wir einen zuverlässigen und problemfreien Einsatz sicherstellen können. Wir wünschen allen Fahrgästen eine allseits gute Fahrt!“, so Herr Necker.

Zweiwöchentlich werden zwei 4-Wagen-Züge als 8-Wagen-Zug aus dem Bombardier-Werk Hennigsdorf an die BVG übergeben. Bis Jahresende werden alle 20 neuen U-Bahnzüge auf den Kleinprofilstrecken der BVG (U1 bis U4) im Einsatz sein.

Was ist so anders und neu an den neuen U-Bahnzügen? Im Folgenden ein Überblick zu der neuen Serie:

Allgemeines:

* Baujahr: 2006 – 2007

* Anzahl Wagen: 80

* Fahrzeuglänge über Kupplung: 51.590 mm

* Fahrzeugbreite: 2.300 mm

* Dachhöhe über Schienenoberkante: 3.170 mm

* Fußbodenhöhe über Schienenoberkante: 875 mm

* Leergewicht: 70,5 Tonnen

* zulässiges Gesamtgewicht: 108,5 Tonnen

* Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h

* Platzangebot je 4-Wagen-Zug: Sitzplätze: 64, Stehplätze: 261 bei 4 Personen/m², gesamt: 325 Sitz- und Stehplätze

Vorteile der neuen Serie HK06 gegenüber der auszumusternden Kleinprofilserie A3L67:

* fahrgastfreundliche Durchgängigkeit durch vier Wagen

* normgerechte lichte Türdurchgangshöhe von 1,95 m im Kleinprofil (gegenüber 1,83 m in den alten Wagen)

* barrierefreier ÖPNV:
niveaugleicher Einstieg vom Bahnsteig in den Wagen
Mehrzweckbereich mit Klappsitzen, auch für Rollstuhlfahrer nutzbar
mit dem Blindenverband abgestimmtes Haltestangenkonzept und zusätzliche Türtaster an Haltestangen
behindertenfreundliche Höhe der Türtaster

* Luftfederung für erhöhten Fahrkomfort

* leistungsfähige Heizungs-/Lüftungsanlage mit hohem Frischluftanteil

* Ergänzung der Fahrgastinformation durch Haltestellenanzeiger

* ergonomisch gestalteter, großzügiger Fahrerraum mit Sitz-/Steharbeitsplatz

* Klimatisierung des Fahrerraumes

* dicht schließendes, außenhautbündiges Türsystem

* geräuscharmer Schraubenluftpresser

* modernste Drehstromantriebstechnik mit hoher Zuverlässigkeit und Energierückspeisung beim Bremsen (dadurch Einsparung beim Energieverbrauch gegenüber den alten Gleichstromfahrzeugen)

* fortschrittliche Fehlerdiagnose-Systeme zur Unterstützung der Instandhaltung

* modernes, angenehm freundliches Design

Schreibe einen Kommentar