S-Bahn: Sarrazin: S-Bahn-Kunden leiden, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/
Landespolitik-S-Bahn-Sarrazin;art124,2342975

Für Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) ist klar: „Unter der Strategie von Bahnchef Hartmut Mehdorn leiden die S-Bahn Berlin und deren Fahrgäste“, sagte Sarrazin gestern, nachdem der Tagesspiegel am Donnerstag berichtet hatte, dass die S-Bahn Millionengewinne macht, von denen am Ende der Bahnkonzern profitiert. Am Vertrag mit der S-Bahn will die Verkehrsverwaltung aber nicht rütteln.
Gestern bestätigten weitere Insider, dass die vom Tagesspiegel veröffentlichten Zahlen, die von der S-Bahn als „streng vertraulich“ eingestuft waren, richtig seien. S-Bahn-Chef Tobias Heinemann hatte sie als falsch bezeichnet, aber keine anderen genannt. Demnach plant das Unternehmen, seinen Gewinn im Jahr 2010 auf 125 Millionen Euro zu steigern, die dann dem Konzern zuflössen. Mehdorns Börsengangstrategie beruhe auf dem Umlenken staatlicher …

Schreibe einen Kommentar