Flughäfen: Über 4650 Flüge werden monatlich von den Fluglotsen im Tower kontrolliert: Tendenz steigend, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/
beitrag/10900230/62129/

FRANZISKA MOHR

SCHÖNEFELD „Clear to land“, erteilt Klaus-Peter Weist der sich im Anflug auf Schönefeld befindlichen Easy-Jet Maschine EZY 4524 aus Malaga die Landegenehmigung. Zuvor hatte er die Maschine auf dem Radar längst entdeckt, als sie sich mit etwa 580 Kilometern pro Stunde dem Flughafen näherte.
Für den erfahrenen Fluglotsen im Schönefelder Tower ist dies nun schon seit 1978 Routine. Gemeinsam mit seinem Kollegen Mathias Schade, auch seit 23 Jahren dabei, führt er Regie im 47 Meter hohen Tower des Flughafens Schönefeld. Ein Arbeitsplatz, um den ihn viele beneiden. Schließlich reisen Jahr für Jahr in Schönefeld Tausende Besucher an, „nur“ um Flugzeuge starten und landen zu sehen. Für Weist und Schade aber ist dies sogar ein Muss – ohne direkten Blickkontakt zur Maschine läuft nichts.
Und genau deshalb sind die Tage des seit 1994 in Betrieb befindlichen …

Schreibe einen Kommentar