Parkeisenbahn: Die Parkeisenbahner in der Wuhlheide haben große Ziele, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2007/0321/lokales/0035/index.html

Jade-Yasmin Tänzler

OBERSCHÖNEWEIDE. „Hat man erst einmal den Fahrtwind ins Gesicht bekommen, dann bleibt man auch dabei“, sagt Timo Fabian Hartmann. Seit 2003 ist der 16-jährige Weddinger begeisterter Eisenbahner. Zweimal in der Woche lässt Timo in der Wuhlheide die Züge der Parkeisenbahn fahren. Diese Tätigkeit ist ehrenamtlich, Geld bekommt Timo nicht, aber dafür Einblicke in einen spannenenden Beruf. Als Träger der freien Jugendhilfe bietet die Berliner Parkeisenbahn Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, verbunden mit einer fundierten Ausbildung für den Eisenbahnbetrieb. Schon Elfjährige können zum Zugschaffner, Schrankenwächter oder Fahrdienstleiter ausgebildet werden, um dann in der Wuhlheide den Zugverkehr zu regeln. „Wir sind keine Schaustellerbahn, wir verstehen uns als richtige …

Schreibe einen Kommentar