BVG: Graffiti: Rekordschaden bei der BVG, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/content/
2007/03/09/berlin/887514.html

Innensenator Ehrhart Körting warnt: Berliner Sprüher-Szene ist „zunehmend gewalttätig“
Von Gilbert Schomaker und Florian Lange
Graffiti in Berlin werden zu einem immer größeren Problem. So gab es bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) im vergangenen Jahr nach vorläufigen Berechnungen eine Rekordschadenssumme von 8,625 Millionen Euro durch Schmierereien und Vandalismus. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren lag der Schaden noch bei 6,2 Millionen Euro.
Deutlich gestiegen ist in den letzten Jahren auch die Zahl der staatsanwaltschaftlichen Verfahren. Gab es im Jahr 2000 1574 Ermittlungsverfahren, stieg die Zahl bis 2005 auf 4004 Fälle. Möglicherweise wird dieser Rekord für das vergangene Jahr noch übertroffen. So lag die Zahl der Ermittlungsverfahren von Januar bis Ende September schon bei 3919.

Drohungen gegen Zeugen
Hinzu kommt, dass nach Angaben von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) die Graffiti-Szene „zunehmend gewalttätig …

Schreibe einen Kommentar