Regionalverkehr: Ministerium will Mittel auf Strecken mit hoher Nachfrage konzentrieren, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/
beitrag/10877847/485072/

POTSDAM Das Brandenburger Bahnnetz steht offenbar vor einer weiteren Ausdünnung. Nur zehn Wochen nach der Stilllegung von vier Bahnstrecken rief Dorette König, Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, zu einer Diskussion „ohne Tabus“ auf. „Es muss erlaubt sein, die Kostenfrage zu stellen“, sagte sie gestern während einer Regionalkonferenz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) in Potsdam.
Die erst im Dezember in ihr Amt eingeführte Staatssekretärin wies auf sinkende Schülerzahlen und den allgemeinen Bevölkerungsschwund im berlinfernen Raum hin sowie auf die Absenkung der Bundeszuschüsse im Solidarpakt.
Noch im laufenden Jahr will das Infrastrukturministerium einen Nahverkehrsplan …

Schreibe einen Kommentar