Bahnhöfe: Darf’s ein bisschen mehr sein?, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/623849.html

Die Kosten des Hauptbahnhofs werden nun auf 1,2 Milliarden geschätzt
Peter Neumann

Horst Friedrich fühlt sich wie in der Schokoladenwerbung, wenn es um die Kosten des Hauptbahnhofs geht. „Hier ein Stückchen, da ein Stückchen – nur stückchenweise lässt die Bahn die Wahrheit ans Licht. Und nur das, was sie nicht mehr leugnen kann“, ärgert sich der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. Nun wurde bekannt, dass der Bahnhof insgesamt 1,2 Milliarden Euro kostet – also nicht, wie die Deutsche Bahn (DB) zuletzt mitgeteilt hatte, eine Milliarde Euro. „Wir werden da nachhaken“, sagte der Grünen-Verkehrspolitiker Winfried Hermann. Er und Friedrich kündigten am Freitag ein „parlamentarisches Nachspiel“ im Verkehrsausschuss an – spätestens im Februar. Der Haushaltsausschuss berät schon am Donnerstag über die Baukosten.
„Die Bahn hat offenkundig Fehler bei der Kostenplanung und Projektsteuerung gemacht“, kritisierte Hermann. Am Anfang hatte ein schlichter …

Schreibe einen Kommentar