Bahnverkehr + Regionalverkehr: Mehr Züge im Weihnachts- und Silvesterverkehr 2006

http://www.db.de/site/bahn/de/unternehmen/
presse/presseinformationen/bbmv/
bbmv20061220.html

Im Fernverkehr zusätzliche Züge an Weihnachten und zum Jahreswechsel / Im Regionalverkehr mehr Züge in der Silvesternacht

(Berlin, 20. Dezember 2006) Die Deutsche Bahn AG setzt im Fernverkehr rund 25 zusätzliche Züge bundesweit im Weihnachts- und Silvesterverkehr ein. Hauptreisetage werden der kommende Freitag und der Neujahrstag, 1. Januar 2007, sein. Im Regionalverkehr setzt die DB Regio AG zusätzliche Züge zum Jahreswechsel ein.

Fernverkehr – zusätzliche Züge ab Berlin

Freitag, 22.12.2006

ICE 2693
Berlin Ostbahnhof ab 15.11 Uhr
Stuttgart Hbf an 21.01 Uhr

ICE 2644
Berlin Ostbahnhof ab 16.12 Uhr
Köln Hbf an 21.25 Uhr

Samstag, 23.12.2006

ICE 2675
Berlin Ostbahnhof ab 7.47 Uhr
Karlsruhe Hbf an 13.54 Uhr

ICE 2773
Berlin Ostbahnhof ab 10.12 Uhr
Karlsruhe Hbf an 15.49 Uhr

Montag, 01.01.2007

ICE 2691
Berlin Ostbahnhof ab 12.57 Uhr
Karlsruhe Hbf an 18.48 Uhr

ICE 2625
Berlin Ostbahnhof ab 16.09 Uhr
Karlsruhe Hbf an 21.45 Uhr

Die zusätzlichen Züge im Fern- und Regionalverkehr sind in der Online-Reiseauskunft der Bahn unter http://reiseauskunft.bahn.de enthalten.

Regionalverkehr in der Silvesternacht

Berlin–Erkner–Füstenwalde–Frankfurt (Oder) (RE 1)
Planmäßige Nacht- bzw. „Nachtschwärmer“-Züge starten um 0.54 Uhr am Ostbahnhof bzw. 2.23 Uhr am Zoo und wenige Minuten später in Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz und Ostbahnhof. Zusätzliche Abfahrten gibt es um 1.27 Uhr ab Ostbahnhof und 3.08 Uhr ab Zoo ebenfalls mit den genannten Zusatzhalten. Die zusätzlichen Fahrten von Frankfurt (Oder) beginnen um 1.24 Uhr und 2.43 Uhr.

Berlin–Potsdam–Brandenburg (Havel) (RE 1)
Stündlich eine Verbindung gibt es in der Silvesternacht. Nach den planmäßigen Zügen um 0.49, 1.49 und 2.48 Uhr ab Zoo (wenige Minuten vorher auch ab Friedrichstraße und Hauptbahnhof), gibt es zwei weitere Brandenburg-Verbindungen. Diese starten um 3.35 und 4.40 Uhr in Friedrichstraße bzw. 3.45 und 4.50 Uhr am Zoo. Unterwegshalte bei allen Zügen nach Brandenburg sind: Wannsee, Potsdam Hbf, Potsdam Charlottenhof und Potsdam Park Sanssouci, Werder (Havel), Groß Kreutz und Götz. In Brandenburg beginnen Züge um 0.22, 1.22, 2.30, 3.25 und 4.22 Uhr.

Berlin–Bernau–Eberswalde (RE 3)
Auch hier wird neben der planmäßigen Nachtverbindungen (u.a. Potsdamer Platz ab 0.27 Uhr, Hauptbahnhof ab 0.34 und 1.35 Uhr, Gesundbrunnen ab 0.39 und 1.39 Uhr) eine weitere Verbindung ab Friedrichstraße (ab 3.00 Uhr) über Ostbahnhof, Hohenschönhausen angeboten. Die Fahrten von Eberswalde beginnen um 0.52 Uhr und 4.05 Uhr. Alle Züge halten auch in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow.

Berlin–Ludwigsfelde–Luckenwalde–Jüterbog (RE 5)
Neben der planmäßigen Nachtverbindung von Friedrichstraße (ab 2.21 Uhr, weitere Halte in Alexanderplatz, Ostbahnhof, Karlshorst und Schönefeld) wird ein weiterer Zug um 3.24 Uhr ab Friedrichstraße verkehren.

Berlin–Potsdam-Rehbrücke–Michendorf–Belzig (RE 7)
Um 1.50 Uhr startet der planmäßige „Nachtschwärmer“ am Ostbahnhof und hält natürlich auch auf allen Unterwegsbahnhöfen (z.B. Zoo ab 2.09 Uhr). Ein zusätzlicher Zug wird um 3.50 Uhr in Friedrichstraße eingesetzt, der 9 Minuten später die Fahrgäste auch am Zoo aufnimmt. In der Gegenrichtung beginnt ein Zug in Belzig um 2.36 Uhr.

Berlin–Wünsdorf (RE 7)
Drei Zugpaare werden in der Silvesternacht zwischen Schönefeld und Wünsdorf pendeln. Die Abfahrten in Schönefeld sind: 1.55 Uhr, 3.11 Uhr und 4.21 Uhr (jeweils 7 Minuten später ab Blankenfelde). In Wünsdorf beginnen die Züge um 1.15 Uhr, 2.31 Uhr und 3.46 Uhr.

Berlin–Falkensee–Nauen (RB 10)
0.20 und 2.20 Uhr fahren von der Friedrichstraße (wenige Minuten später auch in Hauptbahnhof, Zoo und Charlottenburg) planmäßige Züge nach Nauen. Zusätzlich werden drei Zugpaare zwischen Spandau und Nauen pendeln. Die Abfahrten ab Spandau sind 1.50, 2.50 und 3.50 Uhr. Die Abfahrten des Pendelzuges in Nauen sind 1.20, 2.20 und 3.20 Uhr. Die Pendelzüge halten auf allen Unterwegsbahnhöfen.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Kommunikation, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin
Verantwortlich für den Inhalt: Oliver Schumacher

Schreibe einen Kommentar