Flughäfen: Flughafen-Torte wird verteilt, aus taz

http://www.taz.de/pt/2006/12/19/a0205.1/text.ges,1

Ein Strukturkonzept soll die Flächen um den Großflughafen Schönefeld sinnvoll ordnen. Und unnötige Konkurrenzkämpfe der Nachbargemeinden verhindern

Man kann sich den Großflughafen Schönefeld vielleicht ausnahmsweise als Tortenstück vorstellen. Es wird mitten in einen Ameisenhaufen gelegt, den egoistische Ameisen bevölkern. Was würde passieren? Klar: Jedes Insekt reißt sich ein möglichst großes Stück Kuchen heraus und transportiert es hektisch ab.
Um ein solch chaotisches Szenario zu verhindern, haben sich jetzt die Flughafengesellschaft und die Nachbarkommunen des Airports Schönefeld auf ein Strukturkonzept geeinigt. In den Kommunen werde es in den kommenden Jahren einen Ansiedlungsschub geben, sagt Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD). „Wir haben die Kommunen dabei unterstützt, ihre Planungen zu koordinieren.“ Die Verhandlungen begannen im Mai, das Ergebnis soll bis Ende Februar von den Kommunalparlamenten bestätigt werden.
Neben massiven Lärmbelästigungen hat der Flughafenausbau nämlich auch …

Schreibe einen Kommentar